Hundesprache.

Frieden, Diplomatie, Selbstverteidigung.

Ein Beitrag zum Hundewohl ist auf frontale Annäherungen, ungefragte Berührungen und Anstarren zu verzichten. Annäherung im Bogen (Curving), sich seitlich zu stellen und den Hund nicht anzuschauen ist die Kommunikation friedlicher Absicht in Hundesprache.
  • frontal im Bogen auf den Hund zugehen

  • anstarren
  • den Hund kommen lassen (es seine Entscheidung sein lassen)

„Split ability“ – Splitting – Diplomatische Fähigkeit Streitende zu trennen – Bereitschaft der Streitenden sich trennen zu lassen –

Da jede Begegnung ein potenzieller Konflikt ist, der Energie kostet und gefährlich werden kann, also gern umgangen wird, gibt es die frühzeitige Kommunikation friedlicher Absichten, die zugleich Möglichkeiten der Selbstverteidigung aufrechterhält. Solange nicht geklärt ist, innerlich und in der Kommunikation, dass Vertrauen herrschen kann, zeigt der Hund Ambivalenz. Er muss sich selbst und den anderen davon überzeugen, dass vertraut und kooperiert werden kann. Das ist dann das gemeinsame Schnüffeln.